Flammkuchen mit grünem Spargel

Wir sind gerade mitten in der Spargelzeit. Da will ich es nicht versäumen, euch eines meiner Lieblingsrezepte vorzustellen: Flammkuchen mit grünem Spargel. Bei diesem köstlichen Gericht sitzen quasi das Elsass und Franken an einem Tisch.

Flammkuchen mit grünem Spargel

Seit einigen Jahren wird grüner Spargel vermehrt auch bei uns Franken angebaut. Was für ein Glück! Denn er schmeckt kräftiger als der weiße Spargel – und er ist vor allem wesentlich schneller geputzt.
Ich lege ihn supergerne auf einen Flammkuchen in ein Bett aus Schmand-Meerrettich-Creme. Die scharfe Wurzel passt gut zum Spargel und gibt dem Flammkuchen zusätzlich Pepp. Und mit Flammkuchenteig aus dem Kühlregal gelingt euch diese leichte Mahlzeit im Handumdrehen. Ihr braucht:

Zutaten für 12 Stücke

500 g grüner Spargel
Butter zum Braten
Salz
1 Prise Zucker
1 Rolle frischer Flammkuchenteig (260 g, aus dem Kühlregal)
150 g Schmand
2–3 TL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
Pfeffer
1 Handvoll gewürfelter Schinkenspeck
2–3 Handvoll geriebener Emmentaler

Den Spargel waschen, das untere Drittel dünn schälen und die Enden abschneiden. Sehr dicke Stangen längs halbieren. Die Stangen dann in quer in gleich lange Stücke schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Spargelstücke hineingeben mit Salz und Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze je nach Dicke in etwa 5 Minuten bissfest garen. Dabei regelmäßig umrühren.

Während der Spargel brät, den Backofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze vorheizen). Den Flammkuchenteig samt Backpapier auf einem Backblech entrollen.

Schmand und Meerrettich verrühren. Die Creme mit Salz würzen und auf den Teig streichen. Dann die gegarten Spargelstücke darauflegen. (Bunt gemischt oder dekorativ, ganz wie ihr Lust habt.) Den Spargel mit Pfeffer übermahlen und mit den Schinkenwürfeln bestreuen. Zuletzt mit Emmentaler bestreuen.

Den Flammkuchen im Ofen (unteres Drittel) in etwa 15 Minuten knusprig backen. Herausnehmen, samt Papier auf ein Servierbrett ziehen und in Stücke schneiden. Heiß servieren.

Und dazu Ein Glas gekühlter Weißwein oder Rosé.

Mamas Tipp Ich schneide den Flammkuchen immer in 12 Stücke. Die kann man gut aus der Hand essen. Natürlich könnt ihr die Stücke auch gerne größer schneiden.

Ich freue mich über deinen Kommentar