Pfirsich-Galette für den Sommer

Die Galette ist die unkomplizierte Schwester der Tarte. Sie kommt wilder und rustikaler daher und ist deswegen auch wunderbar unkompliziert. Wollt ihr sie kennenlernen? Dann probiert meine sommerliche Pfirsich-Galette.

Galette mit Pfirsich

Den »modernen« Mürbeteig für die Galette habe ich in Frankreich entdeckt. Von ihm bin ich echt begeistert! Der geschmeidige Teig ist schön leicht und megaeinfach zubereitet. Eine Backform braucht er nicht. Er wird einfach ausgerollt, auf dem Blech belegt und gebacken.
Den Belag könnt ihr nach Lust und Saison variieren. Ich habe mich für Pfirsiche entschieden, aber auch Nektarinen oder Aprikosen passen prima. Dabei große Früchte vierteln, kleinere nur halbieren.
Die Pfirsich-Galette schmeckt als Dessert, am Nachmittag zum Kaffee oder auch bei einem Picknick. Ihr braucht:

Zutaten für 8–10 Stücke

Für den Teig:
170 g Mehl
80 g Speisestärke
60 g gemahlene Mandeln
60 g Zucker
60 g kalte Butter in kleinen Stücken
80–100 ml kaltes Wasser
Für den Belag:
3 Pfirsiche
3 EL Aprikosenkonfitüre (oder andere gelbe Konfitüre)
1 EL Milch zum Bestreichen (siehe Tipp)
gehackte Mandeln zum Bestreuen

Für den Teig alle Zutaten, außer Wasser, in eine Schüssel geben und mit den Fingern vermischen, bis eine sandartige Konsistenz entsteht. Dann 80 ml Wasser zugießen und alles zügig mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Erscheint der Teig zu trocken, teelöffelweise noch max. 20 ml Wasser zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten kühlen.

Inzwischen den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den Belag die Pfirsiche waschen, vierteln und entsteinen. Die Viertel dann quer in dünne Scheiben schneiden, die Viertel aber ganz lassen.

Den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier rund ausrollen (30–32 cm Ø, er muss nicht perfekt rund sein). Mit dem Papier auf ein Backblech ziehen und den oberen Bogen abnehmen. Nach Belieben die Ränder gerade schneiden.

Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Konfitüre bestreichen. Die Pfirsichviertel darauflegen, dabei rundum einen etwa 5 cm breiten Rand lassen. Dann den überstehenden Teigrand nach innen über die Pfirsiche klappen.

Den Rand mit Milch oder Wasser bestreichen und die Galette mit gehackten Mandeln bestreuen. In den Ofen (Mitte) schieben, die Temperatur auf 180 °C reduzieren und die Galette 35–40 Minuten backen, bis der Rand zart bräunt. Herausnehmen und abkühlen lassen. Dann in Stücke schneiden und lauwarm oder kalt servieren.

Und dazu eine Kugel Vanilleeis oder ein Klecks Schlagsahne

Mamas Tipp Im Teig ist kein Ei, deshalb bräunt er auch nicht. Wer auf Bräunung Wert legt, verquirlt die Milch noch mit 1 Eigelb und bestreicht den Rand vor dem Backen damit.