Quiche Lorraine mit Blätterteig und Lauch

Eine klassische Quiche mit Mürbeteig macht ganz schön Arbeit. Heute verrate ich euch, wie ihr diese Lothringer Spezialität einfach und vor allem schnell hinbekommt. Mit fertigem Blätterteig nämlich gelingt das Backwerk rucki, zucki und schmeckt ebenso köstlich.

Quiche Lorraine mit Blätterteig und Lauch

Besonders jetzt in der kalten Jahreszeit ist eine Quiche perfekt. Sie schmeckt warm oder lauwarm als Hauptgericht, und sie lässt sich auch prima mitnehmen. Das Original mit Mürbeteig, vielen Eiern, Speck und Käse ist ziemlich gehaltvoll.
Meine Variante dagegen kommt leichter und frischer daher. Im Belag sind weniger Eier, Speck und Käse, dafür aber gesunder Lauch. So macht die Quiche angenehm satt, überfüllt den Magen aber nicht.
Ich finde, diese Zutatenkombination steht der Quiche Lorraine sehr gut. Wollt ihr sie probieren? Ihr braucht:

Zutaten für 1 Quiche (6–8 Stücke)

1 Rolle frischer Butter-Blätterteig (280 g, aus dem Kühlregal)
1 Stange Lauch (150–200 g)
75 g Schinkenspeck
1 TL Öl
3 Eier
150 g Sauerrahm
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
100 g geriebener Emmentaler

Und sonst
Tarteform (28–30 cm)
Butter für die Form

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen, die Form mit Butter einfetten. Den Blätterteig entrollen und Boden und Rand der Form damit auslegen. Dabei am Rand rundum 2–3 cm Teig überstehen lassen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen (damit er sich nicht wölbt) und im Ofen (Mitte) etwa 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Lauch sorgfältig waschen und in Ringe schneiden. Den Schinkenspeck klein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und beides darin etwa 5 Minuten anschwitzen.

Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Den Sauerrahm unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer und kräftig mit Muskatnuss würzen. Die Lauch-Speck-Mischung unterrühren, dann den Emmentaler unterheben.

Die Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und die Quiche im Ofen (Mitte) etwa 25 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Und dazu passt ein winterlicher Blattsalat und ein Riesling aus dem Elsass.

Mamas Tipp Ich kaufe am liebsten Butter-Blätterteig. Im Unterschied zu anderem frischem Blätterteig enthält er nämlich kein Palmöl. Aber natürlich seid ihr frei in eurer Wahl. Für eine vegetarische Quiche lasst ihr den Schinkenspeck einfach weg.

Ich freue mich über deinen Kommentar