Dinkel-Vollkornbrot

Selbst gebackenes Brot schmeckt einfach köstlich. Und Brot zu backen ist echt nicht schwer, wie dieses saftige Dinkel-Vollkornbrot zeigt. Das Rezept ist supereinfach und gelingt mit wenigen Handgriffen auch Backanfängern problemlos.

Dinkel-Vollkornbrot

Brot ist gerade ziemlich teuer geworden. Deshalb backe ich mein Brot wieder häufiger selbst. So lässt sich etwas Geld einsparen, und außerdem kann ich selbst entscheiden, welche Zutaten reinkommen.
Dieses Dinkel-Vollkornbrot mag ich besonders. Es lässt sich mit Flocken und Samen immer wieder neu variieren und schmeckt zu vielen Gelegenheiten. In ein Geschirrtuch gewickelt hält sich das Brot ein paar Tage frisch, für den Vorrat lässt es sich portioniert auch super tiefkühlen. Und nicht zuletzt ist es ein feines Mitbringsel. Wollt ihr es mal probieren? Ihr braucht:

Zutaten für 1 Brot (etwa 1 kg)

450 ml lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
1 ½ TL Salz
2 EL Apfelessig
150 g gemischte Flocken und Samen (hier Buchweizen, grobe Haferflocken. Leinsamen, Sesam)
500 g Dinkel-Vollkornmehl

Und sonst
Kastenform (30 cm lang)
Öl für die Form
grobe Haferflocken für die Form und zum Bestreuen

Die Form mit Öl einfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Das Wasser in eine Rührschüssel gießen. Hefe, Salz und Essig zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts sanft durchrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Flocken-Samen-Mischung und Mehl zufügen und alles mit dem Handrührgerät zu einem Teig verrühren. (Der Teig muss feucht und klebrig sein. Erscheint er zu trocken, esslöffelweise noch etwas Wasser unterrühren.)

Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und mit Haferflocken bestreuen. Die Form dann mit einem Küchentuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen, bis die Teigoberfläche glatt und leicht aufgedunsen aussieht.

Inzwischen den Backofen auf 180 °C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Das Brot im Ofen (Mitte) 50–55 Minuten backen. Zur Garprobe gegen den Boden der Form klopfen. Klingt es hohl, ist das Brot durchgebacken. Das Brot kurz in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vor dem Aufschneiden ganz auskühlen lassen.

Mamas Tipp Ihr könnt das Brot auch mit hellerem Dinkelmehl backen. Bei den Flocken und Samen dürft ihr munter drauflosmischen. Nehmt, was ihr gerne mögt und was gerade da ist. Chia, Sonnenblumenkernen oder Nüsse – erlaubt ist, was schmeckt. Und es muss nicht unbedingt eine Mischung sein.