Zimtknoten aus Kopenhagen

Kaum ein anderes Gebäck steht so für Kopenhagen wie Zimtknoten. In meinem letzten Beitrag habe ich euch ein Rezept dafür versprochen … und hier kommt es schon. Das Rezept ist eine kleine Kostprobe aus dem wunderbaren Kochbuch DER GESCHMACK VON KOPENHAGEN.

ZImtknoten aus Kopenhagen

Dieses Kochbuch aus der Feder von Alex Dölle und Sarah Schocke habe ich euch vor Kurzem hier vorgestellt.

Der Hefeteig für die Zimtknoten muss relativ lange ruhen, aber das lohnt sich. Denn die Teilchen schmecken einfach umwerfend gut – zum Frühstück, zum Kaffee oder wann immer ihr Lust darauf habt.
Heute habe ich beim Einkaufen auch wieder frische Hefe im Supermarkt gesehen. Die perfekte Gelegenheit, um die Zimtknoten gleich mal auszuprobieren. Ihr braucht:

Für 20 Stück
Teig
2 Eier (M)
21 g frische Hefe (½ Würfel)
180 ml Milch (3,5 % Fett)
425 g Mehl
30 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
60 g weiche Butter
Salz

Füllung
100 g weiche Butter
70 g Zucker
1 EL Zimtpulver
1 TL gemahlener Kardamom

Außerdem
Mehl zum Arbeiten
2 EL Milch (3,5 % Fett)

Für den Teig 1 Ei trennen, das Eigelb abgedeckt kühlen. Die Hefe in einer Rührschüssel in der Milch auflösen. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, 1 ½ TL Salz, Eiweiß und zweites Ei zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts in ca. 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und abgedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. (am besten über Nacht) ruhen lassen.

Am nächsten Tag für die Füllung Butter, Zucker, Zimt und Kardamom mit dem Handrührgerät cremig rühren.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Messer kreuzweise einschneiden. Die Ecken nach außen klappen, leicht bemehlen und den Teig zu einem Rechteck (30 × 50 cm) ausrollen.

Die linken zwei Teigdrittel mit der Würzbutter bestreichen. Dann das freie Drittel nach links schlagen und das linke bestrichene Drittel nach rechts darüberklappen. Den gefalteten Teig um 90° drehen, leicht bemehlen und wieder zu einem Rechteck (30 × 50 cm) ausrollen. Den Teig längs halbieren und jede Hälfte quer in 10 Streifen (3 × 25 cm) schneiden. Die Streifen in sich verdrehen, um zwei Finger zu Knoten schlingen und das Ende nach unten einschlagen. Die Knoten mit Abstand auf das Blech setzen und abgedeckt ca. 1 Std. gehen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Übriges Eigelb und 2 EL Milch verquirlen und die Knoten mit der Hälfte davon bestreichen. Nacheinander im Ofen (Mitte) in 20–25 Min. goldbraun backen. Noch heiß mit der restlichen Eigelbmilch bestreichen und abkühlen lassen.

Mamas Tipp Übrige Zimtknoten könnt ihr problemlos tiefkühlen. Die sind bei Bedarf dann schnell wieder im Backofen aufgebacken und schmecken wie frisch.
Mehr Infos zu DER GESCHMACK VON KOPENHAGEN findet ihr hier.