Zarte Schneeflöckchen mit Vanille

»Schneeflöckchen, Weißröckchen … « leider kommst du gerade nicht vom Himmel geschneit. Da muss eben der Backofen als Schneekanone herhalten und für weihnachtlich verschneite Schneeflöckchen sorgen. Mt diesem Rezeptklassiker starte ich in die diesjährige Weihnachtsbacksaison – auch wenn draußen die Sonne vom Himmel lacht!

Zarte Schneeflöckchen mit Vanille

Die Weihnachtsbäckerei ist ja immer auch Familienevent. Und dafür sind die Flöckchen ideal, denn das Rollen und Prägen der Plätzchen schaffen schon die Kleinsten.
Bevor ich die Flöckchen dann auf den Plätzchenteller lege, bestäube ich sie nochmal frisch mit Puderzucker – dann sehen sie aus wie frisch verschneit. Wollt ihr mitbacken? Ihr braucht:

Für etwa 50 Stück
1 Vanilleschote (siehe Tipp)
125 g weiche Butter
50 g Puderzucker
125 g Speisestärke
60 g Mehl
Und sonst
Puderzucker zum Bestäuben

Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herausschaben. Butter, Puderzucker und Vanillemark mit dem Handrührgerät cremig rühren. Speisestärke und Mehl mischen, zur Butter geben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren und zu zwei Rollen formen. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und etwa 45 Minuten kühlen.

Den Backofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Jede Teigrolle in 25 Scheiben schneiden. Die Scheiben zwischen den Handflächen zu Kugeln (etwa 2 cm Ø) rollen und mit etwas Abstand auf die Bleche legen. Für das Schneeflöckchen-Muster die Kugeln mit einer Gabel leicht flach drücken und dabei prägen. Damit nichts klebt, die Gabel zwischendurch immer wieder in Mehl tauchen.

Die Plätzchen im Ofen (Mitte) in 12–15 Minuten hell (!) backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter legen und dünn mit Puderzucker bestäuben. Zum Aufbewahren in eine Plätzchendose schichten. Darin sind die Schneeflöckchen etwa 3 Wochen haltbar (wenn sie nicht schon vorher weg sind).

Mamas Tipp Das Mark der Vanilleschote könnt ihr auch durch ½ TL gemahlene Vanille ersetzen. Besonders intensiv schmecken die Flöckchen übrigens, wenn ihr statt Vanillemark und Puderzucker gleich 50 g selbst gemachten Vanillezucker verwendet.
Oder lieber ein ganz anderes Aroma? Dann tauscht die Vanille gegen ½ TL gemahlenen Anis, Kardamom oder Zimt.