Zarte Engelsaugen mit Zitrone

Butterzarte Engelsaugen dürfen auf unserem Bunten Teller auf keinen Fall fehlen. Doch dieses Jahr habe ich das klassische Weihnachtsgebäck ein bisschen »modernisiert«: Mit etwas Zitronenschale im Teig und mit Lemon Curd gefüllt schmecken meine Engelsaugen angenehm frisch und peppen als leuchtende Tupfen jeden Gebäckteller auf.

Engelsaugen mit Zitrone

Lemon Curd hat aber noch einen entscheidenden Vorteil gegenüber Fruchtaufstrich und Konfitüre: Er schmilzt beim Backen im Ofen nicht und läuft deshalb auch nicht aus den Plätzchen wie normale Konfitüre das gerne tut. Super, oder? Also rasch ans Werk, die kugeligen Plätzchen sind schnell geformt und gefüllt.

Für etwa 40 Stück
Für den Teig
1 Bio-Zitrone
200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
½ TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz
150 g kalte Butter
2 Eigelb

Für Füllung und Deko
100 g Lemon Curd
Puderzucker zum Bestäuben

Und sonst
Spritzbeutel mit Sterntülle

Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale dünn abreiben. Mehl, Mandeln, Puderzucker, Vanille und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stückchen teilen und zugeben. Eigelbe und Zitronenschale zufügen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. (Der Teig bleibt ein bisschen klebrig.) Den Teig zu einer flachen Platte formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Danach zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig etwa 40 Kugeln (2 cm Ø) formen und auf die Bleche setzen. Mit einem Kochlöffelstiel in jede Kugel eine kleine Mulde drücken. Die Kugeln auf dem Blech nochmals 1 Stunde kühlen.

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Den Lemon Curd in den Spritzbeutel füllen und die Mulden der Plätzchen damit füllen. Die Bleche im heißen Ofen (Mitte) nacheinander 12–15 Minuten backen, bis die Plätzchen goldgelb backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Die Engelsaugen mit Puderzucker bestäuben. Zum Aufbewahren zwischen Butterbrotpapier in eine Plätzchendose schichten. So sind die Plätzchen 2–3 Wochen haltbar. (Aber das schaffen sie bei uns nie!)

Mamas Tipp Ich liebe Lemon Curd. Aber selbstverständlich könnt ihr die Engelsaugen stattdessen auch mit anderer Konfitüre oder eurer Lieblingskonfitüre füllen.