Thunfischcreme mit Kaper und Ei

Einmal gerührt, für immer verführt. Beim Blättern in meinem Rezeptbuch bin ich über ein altes Lieblingsrezept von mir gestolpert: italienische Thunfischcreme mit Kaper und Ei. Die möchte ich euch heute gerne als Kochidee fürs Wochenende vorstellen.

Thunfischcreme

In der Mittelmeerküche sind Thunfisch und Kapern ja ein echtes Traumpaar. Die schnelle Creme schmeckt eigentlich zu jeder Gelegenheit – und sie passt perfekt in die Fastenzeit. Ich bereite sie immer mit Doppelrahm-Frischkäse zu, aber sie gelingt auch mit einem leichteren Frischkäse.

Für 2–4 Personen
2 Eier
1 Dose Thunfisch in Lake (140 g Abtropfgewicht)
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe oder eine leichtere Variante)
2 Eier
2–3 TL Kapern (aus dem Glas, am besten Sorte »Nonpareilles«)
Salz und Pfeffer

Die Eier anpicksen, in leicht köchelndes Wasser legen und in etwa 10 Minuten hart kochen. Dann herausnehmen, kalt abschrecken und die Eier bis zur Verwendung in kaltes Wasser legen. (So werden sie schön fest und lassen sich auch besser pellen.)

Den Thunfisch in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und in eine Rührschüssel füllen. Den Frischkäse zugeben und beides mit dem Schneebesen des Handrührgeräts cremig verrühren.

Die Eier pellen und in kleine Würfel schneiden. Eier und Kapern unter die Thunfischcreme rühren. Die Thunfischcreme zuletzt kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Und dazu Brot, Brotchips oder Kräcker, frische Gemüsesticks … und wer mag noch einen leichten Weißwein.

Thunfischcreme_GlasMamas Tipp Ja was man mit dieser Thunfischcreme nicht alles anstellen kann: Sie schmeckt als kleine Vorspeise auf geröstetem Weißbrot oder als leichtes Abendessen mit einer Handvoll Kirschtomaten, ein paar Selleriestangen und frischem Ciabatta. Oder ihr packt sie in die Lunchbox und genießt sie mit einer Scheibe Brot und Gemüse in der Mittagspause.
Auch als Partyfood macht sie sich prima. Dafür füllt ihr die Creme löffelweise in Chicorée- oder Romanasalat-Blätter und serviert sie als Salatschiffchen aus der Hand. Der Knaller auf dem Büfett!