Ofengemüse mit Kaperndressing

So bunt wie das Herbstlaub an den Bäumen ist auch gerade das Gemüseangebot auf Wochenmärkten und in Läden. Mit diesem schnellen Ofengemüse könnt ihr die herbstlichen Farben ganz leicht auf euren Teller zaubern. Der Twist daran: Nach dem Rösten im Ofen wird das Gemüse noch mit einem fein-säuerlichen Dressing angemacht. Unbedingt probieren!

Ofengemüse mit Kaperndressing

Das Ofengemüse schmeckt solo oder als Beilage und bringt ganz nebenbei viele Vitamine mit. Ich persönlich mag das Gemüse am liebsten frisch aus dem Ofen. Es schmeckt jedoch auch lauwarm oder ganz abgekühlt. Bleibt was übrig, packt es einfach für die nächste Mittagspause ein. Ah, ihr habt jetzt Appetit bekommen? Dann schnell einkaufen. Ihr braucht:

Für 2–3 Personen
750 g gemischtes Wurzelgemüse (orange, violette und gelbe Möhren, Petersilienwurzeln)
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
½ Bund Thymian
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
2 EL Zitronensaft
½ TL Dijonsenf
½ TL Ahornsirup oder Reissirup
4 EL kleine Kapern (Nonpareilles, aus dem Glas)

Den Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen. Möhren und Petersilienwurzeln schälen oder mit einer Gemüsebürste sorgfältig säubern. (Ist an den Petersilienwurzeln Grün dran, abschneiden, waschen und beiseitelegen). Dann alle Wurzeln längs vierteln. Die Schalotten schälen und vierteln, den Knoblauch in der Schale grob andrücken. Den Thymian waschen und trocken schütteln.

Gemüse, Schalotten, Knoblauch und Thymian (und eventuell das Grün der Petersilienwurzel) in eine Auflaufform geben. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und alles grob vermischen. Das Gemüse im Ofen (Mitte) 30–40 Minuten garen.

Für das Dressing Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Senf, Sirup, ½ TL Salz und Kapern verrühren. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, sofort mit dem Dressing beträufeln … und in der Form auf den Tisch stellen.

Und dazu ein Stück knuspriges Weißbrot. Wer noch Protein vom Tier auf dem Teller möchte, serviert kurz gebratenes Fleisch, Fisch oder ein Stück Schafskäse (Feta) dazu.

Mamas Tipp Dieses Ofengemüse ist ein Basic-Rezept und lässt sich problemlos abwandeln. Probiert auch einmal Pastinaken, Süßkartoffeln oder Rote Bete. Ob ihr das Gemüse lieber bissfest oder ganz weich garen wollt, lasse ich euch selbst entscheiden. Der eine mag sein Gemüse lieber etwas fester, der andere schön weich. In der angegebenen Zeitspanne sollte beides möglich sein.

Ein Gedanke zu “Ofengemüse mit Kaperndressing

  1. Hallo Petra,
    sehr lecker klingt das!
    Wir lieben Ofengemüse (das kann sogar mein Mann kochen) – deswegen greife ich die Idee mit dem Dressing dazu sehr gerne auf. Das kann ich mir sehr gut vorstellen und es wird demnächst sicher bei uns auf dem Teller landen.
    Lieben Dank für die Inspiration!
    Herzliche Grüße
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.