Nektarine trifft Zitrone

Ja, und die beiden sind wirklich ein schönes Paar. Besonders dann, wenn sie sich zum fruchtigen Rendezvous im Marmeladenglas treffen. Hier vereinen sie sich zu einer leuchtenden Konfitüre, die fantastisch nach Nektarine schmeckt, aber durch die Zitronen eben nicht zu süß ist.

Nektarine trifft Zitrone

Jetzt im Hochsommer haben die Nektarinen viel Sonne getankt, duften herrlich und entfalten ihr volles Aroma. So schön reif sind sie genau richtig für diese hausgemachte Konfitüre – übrigens eine begehrte Köstlichkeit aus meiner Marmeladenküche. Damit könnt ihr ein paar hochsommerliche Sonnenstrahlen in den Herbst und Winter hinüberretten. Und wie immer bei meinen Rezepten braucht ihr auch für »Nektarine trifft Zitrone« nur wenige Zutaten.

Für 5–6 Gläser
1 kg Bio-Nektarinen
etwa 5 Zitronen
500 g Gelierzucker 2:1
Und sonst
Pürierstab
5–6 Schraubgläser (à 250 ml)

Die Nektarinen heiß abwaschen, vierteln und entsteinen. Die Viertel nochmal grob zerkleinern, 800 g abwiegen und in einen großen Topf geben.

Die Zitronen dick schälen, dabei auch die weiße Innenhaut vollständig mit entfernen. Dann die Fruchtfilets zwischen den Trennhäutchen mit einem kleinen, scharfen Messer herausschneiden. Dabei den Saft auffangen. Eventuell vorhandene Kernchen aus den Fruchtfilets entfernen und 200 g abwiegen. (Je nach Größe der Zitronen braucht ihr eventuell eine Frucht mehr oder weniger). Die Zitronenfilets samt Saft zu den Nektarinen in den Topf geben.

Den Gelierzucker untermischen und alles etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Die Fruchtmischung unter Rühren aufkochen und nach Packungsangabe etwa 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Konfitüre im Topf mit dem Pürierstab mixen, bis Fruchtstücke und Häutchen fein zerkleinert sein. Danach sofort in die Gläser füllen, verschließen und die Gläser 5 Minuten auf den Deckel stellen. Anschließend umdrehen und abkühlen lassen.

petraMamas Tipp Für diese Konfitüre braucht ihr Bio-Nektarinen, denn die Steinfrüchte werden samt Haut verwendet. Die orange-roten Häutchen der Nektarinen sind nämlich der Garant für die wunderschöne Farbe der Konfitüre. Und schnuppert beim Kauf an den Früchten. Wenn sie aromatisch duften, könnt ihr zugreifen, harte und duftlose Exemplare lasst ihr besser liegen.