Meine Erdbeertorte

Einmal in der Erdbeersaison muss ich einfach diese klassische Erdbeertorte backen. Da führt kein Weg dran vorbei, da warten schon alle drauf. Die Kombination aus fluffigem Biskuit, sahniger Quarkcreme und frischen Erdbeeren ist schon eine Sünde wert! Gerne warte ich damit bis zum Höhepunkt der Erdbeersaison, denn dann sind die Beeren besonders aromatisch.

Meine klassische Erdbeertorte

Ist die Erdbeerzeit dann vorbei, lässt sich die Torte auch mit anderen Beeren oder Früchten belegen. Und keine Angst vor dem Biskuit! Der ist schnell gerührt und gebacken. Das könnt ihr auch prima schon am Vortag erledigen.

Für 12 Stücke
Für den Biskuitboden
4 zimmerwarme Eier
150 g Zucker
½ TL gemahlene Vanille (oder 1 EL Vanillezucker)
100 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Creme
300 g Sahne
75 g Zucker
½ TL gemahlene Vanille (oder 1 EL Vanillezucker)
250 g Magerquark

Für den Belag
400–500 g Erdbeeren
1 Päckchen Tortenguss
2 EL Zucker

Und sonst
Springform (26 cm Ø)

Für den Biskuit den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand NICHT einfetten (siehe Tipp).

Eier, Zucker und Vanille in einer Schüssel mit dem Handrührgerät hell und dickschaumig aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Schaummasse sieben und mit einem Spatel behutsam unterheben. Die Masse in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) etwa 35 Minuten backen. Zur Garprobe mit einem Finger leicht auf die Oberfläche drücken. Federt sie zurück, ist der Biskuit fertig.

Den Boden mit einem Messer vom Springformrand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den Formboden entfernen, das Backpapier abziehen und den Biskuit vollständig abkühlen lassen.

Für die Creme die Sahne mit Zucker und Vanille steif schlagen. Den Quark unterheben. Den Boden waagerecht durchschneiden. Die Hälfte der Creme auf die untere Hälfte streichen. Die obere Hälfte auflegen und die restliche Creme gleichmäßig darauf verteilen.

Für den Belag die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. Die Beeren halbieren und auf die Creme legen. Aus Tortenguss und Zucker nach Packungsangabe einen Guss zubereiten und die Erdbeeren dünn damit überziehen. Die Torte vor dem Servieren mindestens 2 Stunden kühlen.

Und dazu gibt’s Kaffee, Tee oder für Mama auch ein Gläschen Sekt.

petraMamas Tipp Das Einfetten des Backformrands ist ein beliebter Fehler bei Biskuit. Ist er nämlich gefettet, kann die Biskuitmasse nicht daran hochsteigen. Gerne wölbt sie sich dann in der Mitte auf und fällt nach dem Backen zusammen.