Meine Bücher

Kochbuchprojekte und neue Küchentrends sind mein täglich Brot. In loser Reihenfolge stelle ich hier die Highlights meiner Arbeit vor.

Vietnam Zart & saftig bei 80° Sous-VideCoverbild Kurkuma von Fern Green, 9783831035885Coverbild Detox Suppen von Fern Green, 9783831036370   Mix & Fertig Backvergnügen Zucker is(s) nicht! Das Instant-Pot-Kochbuch Coverbild Barcomi's Backschule von Cynthia Barcomi, 9783831033065 Mix & fertig Winterzauber Mix & Fertig – schnelle Abendessen  Juiceman   Das große Motivtortenbuch Coverbild Das Burger Buch von HANS IM GLÜCK, 9783831029389 Minikuchen   Brot backen    

  

 Weihnachtsbäckerei Essig & Öl

Aus meinem Lektorat

Juiceman JUICEMAN von Andrew Cooper (erschienen 2017 bei books4success, Kulmbach.
Model, Schauspieler und begeisterter Saftfan – Andrew Cooper verrät in seinem Buch mehr als 100 Säfte, Smoothies und gesunde Gerichte für die ganze Familie.
Mein Appetithäppchen daraus: The Original

Das Stullenbuch von Alexander Dölle und Anna Walz (erschienen 2017 bei GU, München).
Die Welt von Alex Dölle passt auf eine Scheibe Brot – oder auch zwischen zwei. Und die Brote kommen von der Bäckerin Anna Walz. In drei Kapiteln zeigen die beiden, was auf welches Brot kommt. Dazu gibt’s noch eine Stullen-Weltreise und jede Menge Infografiken rund um die Zubereitung. Alles zusammen Stullengenuss der Extraklasse!
Mein Appetithäppchen daraus: Eier-Schinken-Stulle

Minikuchen

Minikuchen von Christa Schmedes (erschienen 2016 bei GU, München).
Mein Appetithäppchen daraus: Kleine Quarkstollen

 

Low Carb – Das Kochbuch für Berufstätige von Nico Stanitzok und Carolina Hausmann (erschienen 2016 bei GU, München).
Low Carb ist gerade in aller Munde. Doch manchmal fällt es schwer, diese kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise in den täglichen Alltag einzubauen. Da kommt dieses Kochbuch gerade recht.
Die Autoren Carolina Hausmann (Theorie) und Nico Stanitzok (Rezepte) präsentieren darin einen sehr praktikablen Einstieg in die Low-Carb-Küche. Nach dem Infoteil geht’s auch schon los mit schnellen und einfachen Rezepten für zwei Personen. Die sind sehr übersichtlich in drei Kapiteln zusammengefasst: Power-Frühstück, Lunch to go und Feierabend-Blitzrezepte. Da ist für jeden Hunger und für jede Tageszeit was dabei.
Lange muss man sich übrigens nicht in der Küche aufhalten, die Zubereitung ist in längstens 30 Minuten erledigt. Und auch Koch-Einsteiger schaffen alle Gerichte problemlos.
Mein Appetithäppchen daraus: Low-Carb-Gurkentaler mit Lachstatar

Wein muss rein! von Léa Linster und Peter Gaymann (erschienen 2015 im ars vivendi verlag, Cadolzburg).
Das zweite Kochbuch dieses kongenialen Autorenduos.
Meine Appetithäppchen daraus: Linseneintopf mit Rotwein und Fisch de luxe

 

Brot backen

Brot backen von Anna Walz (erschienen 2015 bei GU, München).
Mein Appetithäppchen daraus: Zimtschnecken

 

 

Das vegane Familien-Kochuch (erschienen 2015 im ars vivendi verlag, Cadolzbug). Die ZDF-Moderatorin Jasmin Hekmati präsentiert darin ihre vegane Familienküche mit mehr als 50 Rezepten vom Frühstücksbrei bis zu Pizza und Landbrot. Dazu gibt es eine Warenkunde und ein Abc zur veganen Ernährung. Ein klasse Buch sowohl für Einsteiger in die vegane Küche also auch für die, die sich hier schon ganz gut auskennen.
Meine Appetithäppchen daraus: Mutabbal

Das Gelbe vom Ei von Léa Linster und Peter Gaymann (erschienen 2014 im ars vivendi verlag, Cadolzburg). Dieses Projekt ging weit über ein »normales« Lektorat hinaus und führte mich nach Luxemburg direkt an den Herd der Sterneköchin Léa Linster wie auch nach Köln ins Atelier des Cartoonisten Peter Gaymann. Aber Textredaktion und Lektorat haben sich gelohnt: Herausgekommen ist ein schickes Buch mit feinen Rezepten.

Aus meiner Feder

Frühling, Sommer, Herbst und Winter in der Küche und im Garten. In vier Kapiteln führt Aus meim Gärtla den Leser durch das fränkische Küchen- und Gartenjahr und stellt die für jede Jahreszeit typischen Obst- und Gemüsesorten vor – mit Anbautipps und erntefrischen Rezepten. Dazu gibt’s ein Gärtner-Glossar und einen Jahresplan. Das gärtnerische Wissen stammt von meiner Co-Autorin Gerlinde Herz, die Rezepte und die Küchentipps von mir. Erschienen 2012 im ars vivendi verlag in Cadolzburg.
Für Pressestimmen bitte hier klicken.
Mein Appetithäppchen daraus: Peterlessuppe mit Würzöl und Erdbeerkonfitüre mit frischen Holunderblüten

Weihnachten ohne Lebkuchen? Undenkbar, doch der Klassiker kann mehr.
Das kleine Lebkuchenbüchlein erzählt Geschichte und Geschichten rund um den Lebkuchen. Mit Rezepten des Meisterbäckers Arnd Erbel. Erschienen 2010 im ars vivendi verlag in Cadolzburg

 

Dürers Kochbüchlein wirft einen neugierigen Blick in die Küche von Agnes Dürer um 1500, an der Zeitenwende vom Mittelalter zur Neuzeit. Agnes war die Ehefrau des berühmten Nürnberger Malers Albrecht Dürer. Das Wohnhaus der Dürers am Tiergärtnertor in Nürnberg gibt es bis heute. Es beherbergt das Dürermuseum der Stadt Nürnberg samt Wohnräumen und der mit Originalgerät erhaltenen Küche von Agnes.
Erschienen 2009 im ars vivendi verlag in Cadolzburg, mittlerweile in der 3. Auflage und auch in englischer Übersetzung zu haben.

Weihnachtsbäckerei Weihnachtsbäckerei (erschienen 2009 im Ulmer Verlag, Stuttgart).
Mein Appetithäppchen daraus: Stracciatella-Berge

 

Essig & ÖlEssig & Öl (erschienen 2007 im Eugen UImer Verlag, Stuttgart).
Mein Appetithäppchen daraus: Marinierte Herbstmöhren und Moretum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.