Marmorkuchen – einfach und gut

Manchmal sind die alten Rezepte einfach die besten wie dieser Marmorkuchen zeigt. Den hat schon meine Oma so gebacken. Und bis heute schätze ich diesen unkomplizierten Rührkuchen sehr. Er ist rasch gerührt, gelingt immer und gehört deshalb zu meinen liebsten Backrezepten. Na, wie wär’s damit fürs Wochenende?

Marmorkuchen wie bei Oma

Die vier Zutaten Butter, Zucker, Eier und Mehl bilden das Grundgerüst des Marmorkuchens. Sie stehen in einem genauen Mengenverhältnis zueinander.
Achtet darauf, dass alle vier Grundzutaten Raumtemperatur haben, wenn ihr mit der Zubereitung beginnt. Das war’s schon, ihr braucht:

Für 1 Gugelhupf (12 Stücke)
Heller Teig
250 g weiche Butter
250 g Zucker
1 EL Vanillezucker (am besten hausgemacht)
1 Prise Salz
4 EL Rum
4 Eier
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
etwa 125 ml Milch

Dunkler Teig
30 g Kakaopulver
25 g Zucker
3 EL Milch

Und sonst
Gugelhupfform
Butter und Semmelbrösel für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Mehl und Backpulver mischen.

Für den hellen Teig Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät weiß-cremig rühren. Salz und Rum einrühren. Dann die Eier einzeln sorgfältig unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zügig unterrühren, bis der Teig »schwer reißend« vom Löffel fällt. (Dabei am besten einen Teigspatel oder Holzlöffel verwenden und nicht zu lange rühren.) Zwei Drittel des Teigs abnehmen und in die Form füllen.

Für den dunklen Teig Kakao, Zucker und Milch unter das restliche Teigdrittel rühren. Den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen. Dann mit einer Gabel spiralförmig die beiden Teigschichten ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.

Den Kuchen im Ofen (Mitte) 50–60 Minuten backen. Zur Garprobe ein Holzstäbchen in den Kuchen stechen. Haftet beim Herausziehen kein Teig mehr daran, ist der Kuchen fertig.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann herauslösen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben, in Stücke schneiden und servieren.

Mamas Tipp Besonders feinporig wird der Teig, wenn ihr ein Drittel Mehl gegen Speisestärke tauscht. Ihr könnt den Kuchen wahlweise auch mit dunkler Schokoladenglasur überziehen. Unter dieser Glasurhülle bleibt der Kuchen länger saftig und frisch.+

Ich freue mich über deinen Kommentar