Leckerli für Pferd und Reiter

»Mama, wann bäckst du endlich mal Leckerli fürs Pferd?«, fragte mich meine Tochter. Daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht, aber warum eigentlich nicht. Also habe ich mir ein Rezept überlegt mit Zutaten, die Pferde gerne mögen und gut vertragen: Hafer, Lein, Äpfel und ein bischen Rübensirup für die Süße.

Leckerli_3Damit die Leckerli für Pferd und Reiter schön knusprig werden, habe ich sie doppelt gebacken  – so wie ich auch Cantuccini backe. Das macht sie hart und haltbar.

Meine Leckerli habe ich natürlich gleich im Stall verkosten lassen. Sie wurden sehr gerne genommen und waren im Nu aufgefressen … nicht nur von den Pferden, auch den Reitern haben sie gut geschmeckt. Probiert sie doch einfach mal aus, hier kommt das Rezept:

Für etwa 100 Stück
500 g zarte Haferflocken
50 g Leinsamen
2 große Äpfel
4 EL Rübensirup

Fertiger Teig

Haferflocken und Leinsamen in einer Schüssel mischen. Die Äpfel waschen, dann samt Schale auf einer Küchenreibe rundum bis zum Kerngehäuse abraspeln. Die Raspel zu den Flocken geben. Rübensirup und 100 ml Wasser zufügen und alles mit den Händen zu einer glatten Masse verkneten.

Die Masse 5–10 Minuten quellen lassen, bis sie fest und gut formbar ist. Inzwischen den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Teigrollen zum Backen

Den Teig vierteln und jedes Viertel zu einer Rolle in Länge des Blechs formen. Die Rollen aufs Blech legen und im Ofen (Mitte) 30 Minuten backen.

Danach herausnehmen und auf dem Blech kurz abkühlen lassen, bis man die Rollen anfassen kann (so lassen sie sich auch besser schneiden). Den Ofen währenddessen geschlossen halten, damit er warm bleibt.

Die handwarmen Rollen mit einem scharfen Sägemesser in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche aufs Blech legen und wieder in den warmen Ofen (Mitte) schieben. Den Backofen auf 100 °C schalten und die Leckerli darin nochmals 45 Minuten rösten.

Den Backofen dann ausschalten, die Ofentür öffnen und die Leckerli im Ofen vollständig abkühlen lassen. Danach auf ein Kuchengitter legen und noch etwa 2 Tage an einem trockenen Ort ruhen lassen, bis die Leckerli richtig hart sind.

petraMamas Tipp Die Leckerli zum Aufbewahren in eine Dose oder Schüssel schichten und unbedingt offen aufbewahren. So bleiben sie schön trocken. Frisch gebacken lassen sie sich auch gut aus der Hand essen, getrocknet braucht der Reiter gute Zähne.