Lachs im Lasagnekörbchen

Lasagne_2Mein Rezept gegen Winterblues an ungemütlich kalten Januartagen? Lasagnekörbchen! Die schmecken nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, da scheint der der nächste Italienurlaub gar nicht mehr weit.
Die Nudelkörbchen mit feiner Füllung sehen sehr elegant aus und schmecken als Vorspeise oder Hauptgericht, für Gäste oder nur für euch allein. Für den besonderen Pfiff sorgt ein großzügiger Schuss Anisschnaps.

Für 3 Personen als Hauptgericht oder für 6 als Vorspeise
1 dünne Lauchstange
1 Fenchelknolle
1 kleine Knoblauchzehe
250 g Lachsfilet ohne Haut
6 Lasagneblätter
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Schuss Anisschnaps (Pernod oder Ouzo)
3 Eier
250 g Schmand oder Sauerrahm
1 Bund Petersilie

Und sonst
Muffinblech
Olivenöl fürs Blech

Den Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Fenchel putzen und das Grün beiseitelegen. Die Knolle dann waschen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Lachs kalt abspülen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Gemüse und Knoblauch darin bissfest dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Anisschnaps würzen und den Lachs unterheben. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Während die Gemüsemischung abkühlt, die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen, bis sie geschmeidig und noch ziemlich bissfest sind. Mit einer Schaumkelle herausheben, nebeneinander auf einem Küchentuch ausbreiten und halbieren. Die Mulden des Muffinblechs mit Öl ausstreichen und jeweils ½ Lasagneblatt hineinlegen, dabei die Ecken überstehen lassen. (Diesen Schritt zügig erledigen, denn je mehr die Lasagneblätter abkühlen, desto schlechter lassen sie sich formen.)

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Eier und Schmand verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Petersilie und Fenchelgrün fein schneiden und in die Eiermasse rühren.

Ab ins Körbchen

Die Gemüse-Lachs-Mischung auf die Nudelkörbchen verteilen und die Eiermasse darübergeben. Die Körbchen im Ofen 15–20 Minuten garen, bis die Eiermasse gestockt ist. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Lasagnekörbchen vorsichtig aus den Mulden lösen. Auf Tellern anrichten … und genießen.

Und dazu gibt’s bunt gemischten Blattsalat nach Saison.

Mamas Tipp Am besten kocht ihr 2–3 Lasagneblätter mehr. So habt ihr welche in Reserve, falls ein Blatt mal einreißt. Statt Lachs könnt ihr auch Garnelen oder Krebsfleisch in die Körbchen füllen.