Kürbis-Curry aus dem Backofen

Kein anderes Gewächs steht so für den Herbst wie der Kürbis. An allen Ecken leuchtet uns das bunte Fruchtgemüse jetzt entgegen. Greift ruhig zu, denn in der Küche sind Kürbisse wahre Tausendsassas und lassen sich sehr vielseitig verwenden, zum Beispiel für mein Kürbis-Curry. Das gart ohne viel Mühe im Backofen …

Kürbis-Curry aus dem Backofen

… und steht in 30 Minuten auf dem Tisch. Für das Curry müsst ihr wirklich nicht viel mehr tun als den Kürbis zu zerkleinern. Aber auch da machen wir es uns einfach und nehmen einen Hokkaido-Kürbis. Den muss man nämlich nicht schälen. Hunger? Ihr braucht:

Für 2 Personen
1 Dose Kichererbsen (425 ml)
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (600 g)
75 g Schalotten
1 Stück Ingwer (3 cm lang)
1 EL Currypulver
Salz
3 EL Olivenöl
400 ml cremige Kokosmilch (Dose oder Tetrapack)
Saft von ½ Zitronensaft
frisch gehackte Petersilie und Chiliflocken zum Bestreuen

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Hälften zuerst in Spalten, dann in 2–3 cm große Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und in Spalten schneiden. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.

Currypulver, 1 TL Salz und Öl in einer Schüssel verrühren. Ingwer, Kichererbsen, Kürbis und Schalotten untermischen. Das Gemüse in einer großen Auflaufform verteilen und im Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen, bis die Kürbisstücke fast weich sind.

Die Kokosmilch in einem Topf erwärmen, bis sie glatt und cremig ist (siehe Tipp). Dann über das das Gemüse gießen und das Curry in 5–10 Minuten fertig garen.

Das Kürbis-Curry aus dem Ofen nehmen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken, mit Petersilie und Chiliflocken bestreuen und servieren.

Und dazu etwas Weißbrot zum Dippen oder eine Schüssel Reis.

Mamas Tipp
Achtet darauf, dass Kichererbsen und Gemüse nebeneinander in der Form liegen. So garen sie auch gleichmäßig. Wenn die Kokosmilch kühl gelagert war, ist sie meist sehr fest. In diesem Fall einfach kurz erwärmen.
Mehr Appetit auf Kürbis? Dann probiert doch mal meine Fränkische Kürbissuppe oder mein Kokos-Kürbis-Süppchen.