Käsekuchen mit Zitrone und Mandelkruste

Ach, habe ich heute Lust auf ein Stück Kuchen! Aber nach der ganzen Weihnachtsbäckerei muss was Frisches, Leichtes her. Mal überlegen … da backe ich doch rasch meinen kleinen Käsekuchen mit Zitrone. Der kommt ganz ohne Boden und damit ohne Mehl aus.

Käsekuchen mit Zitrone und Mandelkruste

Stattdessen hat er obendrauf eine feine Kruste aus karamellisierten Mandelblättchen. Dazu noch ein Schuss Limoncello in die Quarkmasse, schon schmeckt’s wie beim Italiener. Ist euch das Wasser im Mund zusammengelaufen? Der Kuchen ist echt schnell gebacken, ihr braucht:

Für 8 Stücke
500 g Quark (20 % Fett)
1 kleine Bio-Zitrone
75 g weiche Butter
75 g Zucker
½ TL gemahlene Vanille oder 1 TL Bourbon-Vanillezucker
2 Eier (M)
35 g Dinkelgrieß oder anderen Grieß
2 EL Zitronenlikör (z. B. Limoncello)
2 EL Mandelblättchen
1 EL Puderzucker

Und sonst
Springform (20 cm Ø)
Butter und Semmelbrösel für die Form

Ein Sieb mit einem großen Stofftaschentuch auslegen, den Quark hineingeben und 1 Stunde im Kühlschrank abtropfen lassen. Danach das Taschentuch an den Enden zusammenfassen und den Quark ausdrücken.

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Hälfte der Schale abreiben und die halbe Frucht auspressen. (Die andere Hälfte anderweitig verwenden.)

Butter, Zucker und Vanille in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Dann abgetropften Quark, Zitronenschale und -saft, Grieß und Likör einrühren, bis die Masse schön glatt ist.

Die Masse in die Form füllen und im heißen Ofen (Mitte) 20 Minuten backen. Jetzt die Mandelblättchen auf den Kuchen streuen und mit dem Puderzucker bestäuben. Den Kuchen etwa 25 Minuten weiterbacken, bis die Quarkmasse fest und der Puderzucker leicht karamellisiert ist.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen. Erst dann aus der Form lösen und am besten frisch servieren.

Und dazu am besten einen frisch gebrühten Espresso.

Mamas Tipp Lust auf mehr Kuchen? Dann verdoppelt einfach die Zutaten und füllt die Masse in eine große Springform mit (26 cm Ø). In kleine Dreiecke geschnitten und mit frischen Früchten dekoriert, ist der kleine Käsekuchen auch ein sehr feines Dessert.
Wenn ihr Käsekuchen ohne Boden auch so gerne esst wie ich, probiert doch auch mal meine Torta di ricotta mit marinierten Trockenfrüchten.