Erdbeerkonfitüre mit frischen Holunderblüten

Also Erdbeeren gehören ja schon zu den Lieblingszutaten in meiner Küche. Und wenn die Beeren ein paar Tage lang kräftig Sonne auf dem heimischen Feld getankt haben, kann ich ihnen gleich gar nicht mehr widerstehen. Jetzt ist ihr Aroma am besten. Höchste Zeit, den Marmeladentopf aus dem Schrank zu holen, denn so schön reif sind die Beeren genau richtig für meine Erdbeerkonfitüre. Dazu noch frisch gepflückte Holunderblüten und Holunderblütensirup – schon geht’s los.

Frisch gekochte Erdbeerkonfitüre mit Holunderblüten

Viele scheuen sich ja davor, Konfitüre selbst zu kochen. Dabei ist es so einfach! Ich habe das Konfitürekochen von meiner Oma gelernt. Damals wurde Konfitüre noch mit normalem Haushaltszucker gekocht, denn Gelierzucker gab es noch nicht. Der macht das Konfitürekochen aber noch viiiiiiel einfacher.
Also traut euch! Eine Kilo-Schale Erdbeeren und ein Päckchen Gelierzucker ergeben je nach Größe etwa fünf Gläser dieser beerigen Köstlichkeit. Falsch machen könnt ihr dabei eigentlich NICHTS!

Für 5–6 Gläser
1 kg Erdbeeren
100 ml Holunderblütensirup
500 g Gelierzucker 2:1
1–2 frisch gepflückte Holunderblütendolden
Und sonst
5–6 Schraubgläser (à 250 ml)

Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen. Die grünen Kelchblätter abzupfen und die Beeren in kleine Würfel schneiden. Dann 900 g Erdbeerwürfelchen abwiegen und mit Holunderblütensirup und Gelierzucker in einem großen Topf mischen. Etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Die Holunderblüten von den Dolden schneiden und einige Blütchen  in jedes Schraubglas geben.

Die Beerenmischung unter Rühren aufkochen und nach Packungsangabe etwa 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Konfitüre sofort in die Gläser füllen, verschließen und die Gläser 5 Minuten auf den Deckel stellen. Dann umdrehen und abkühlen lassen.

Mamas Tipp
Diese Konfitüre wird mir förmlich aus der Hand gerissen. Ich komme kaum mit dem Kochen hinterher. Holunderblütensirup ist auch eine feine Zutat für andere Beerenkonfitüren. Er mildert die Säure der Beeren und unterstreicht ihr Aroma. Ideal für Konfitüre ist das Verhältnis 900 g geputzte Beeren zu 100 ml Sirup.

Das Rezept habe ich schon in meinem Buch Aus meim Gärtla veröffentlicht. Dort gibt es ein ganzes Kapitel zu Erdbeeren in Küche und Garten.