Blätterteigherzen zum Valentinstag

Bon appétit, mon amour! Am kommenden Dienstag (14. Februar) ist  Valentinstag. Allen, die mir ans Herz gewachsen sind, schenke ich dieses Jahr zart-knusprige Blätterteigherzen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust welche zu backen und zu verschenken. Über diese süße Kleinigkeit freut sich garantiert jede und jeder.

Blätterteigherzen zum Valentinstag

Viel Arbeit? Nee! Für die Herzen verwende ich nämlich fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal. Damit sind sie ratz, fatz geformt und gebacken. Schon habt ihr ein ganzes Blech zum Verschenken. Wetten, dass euch dafür die Herzen zufliegen? Ihr braucht:

Für 8 Herzen
1 Ei
1 Rolle frischer Blätterteig aus dem Kühlregal (270 g, etwa 40 x 24 cm groß)
50 g Hagelzucker
50 g Mandelblättchen
1 Handvoll kleine bunte Zuckerherzen
Blätterteig zum Bestreuen

Zuerst den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Das Ei mit 1 EL kaltem Wasser verquirlen. Den Blätterteig entrollen und samt beiliegendem Papier auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Den Teig in der Mitte halbieren, sodass zwei gleich große Platten entstehen.

Blätterteig halbiert und bestreut

Eine Platte dünn mit Ei bestreichen. Dann mit zwei Dritteln vom Hagelzucker und mit zwei Dritteln der Mandelblättchen bestreuen. Die zweite Teigplatte auflegen und andrücken.

Die obere Teigplatte wieder dünn mit Ei bestreichen und mit dem restlichen Hagelzucker und den übrigen Mandelblättchen bestreuen. Zuletzt die Zuckerherzen aufstreuen.

Den Blätterteig jetzt mit einem scharfen Messer längs in 8 Streifen (etwa 2 cm breit) schneiden. Jeden Streifen mehrmals spiralförmig in sich verdrehen und auf dem Blech zu einem Herz formen.

Die Herzen in den Ofen (Mitte) schieben. Den Ofen auf 180 °C herunterschalten und die Herzen in 18–20 Minuten knusprig goldbraun backen. Herausnehmen, mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Die Herzen zuletzt mit Puderzucker bestäuben und schnell verschenken.

Mamas Tipp Statt Herzen zum Valentinstag oder Geburtstag, könnt ihr aus dem Blätterteig auch Stangen backen. Dafür die geschichete Teigplatte quer in 2 cm breite Streifen schneiden, diese mehrmals in sich verdrehen, aufs Blech legen und backen. Das ergibt etwa 12 Stangen, Zuckerherzen braucht ihr dann nicht.

Und falls ihr zum Valentinstag lieber einen Kuchen backen wollt, empfehle ich euch Valentins Kirschenherz. Zum Rezept dafür geht’s hier.