Bananenkuchen

Schon wieder sind die Bananen in der Obstschale braun und weich geworden – natürlich will sie so keiner mehr essen. Kennt ihr das auch? Besonders in der warmen Jahreszeit passiert das leider ziemlich schnell. Ich weiß nicht, was ihr mit solchen überreifen Bananen macht …

Bananenkuchen

… bei mir wandern sie in einen schnellen Rührkuchen. Und – Simsalabim – im Kuchen versteckt finden die unansehnlichen Früchte aus der Obstschale reißenden Absatz. Kein Wunder, der Bananenkuchen ist supersaftig, superfruchtig und ein echter Hit zum Frühstück, in der Pause, zum Nachmittagskaffee und zu vielen anderen Gelegenheiten.

Also gebt euren Bananen eine zweite Chance als Kuchenzutat!

Für 12–16 Stücke
2 reife Bananen
1 TL Natron
180 g weiche Butter
180 g Rohrohrzucker (oder normaler Zucker)
4 Eier
300 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
1 EL Kakaopulver
1 TL Zimtpulver
100 g dunkle Schokoladenglasur

Und sonst
Napfkuchen- oder Gugelhupfform
Butter und Semmelbrösel für die Form

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einen Teller geben, mit dem Natron bestreuen und mit einer Gabel fein zerdrücken.

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier nacheinander sorgfältig einrühren. Das Bananenpüree unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver, Kakao und Zimt in einer Schüssel mischen und kurz unterheben.

Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Backofen (Mitte) 50–55 Min. backen. Zur Garprobe mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen. Wenn beim Herausziehen keine Teigreste daran kleben, ist der Kuchen fertig. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, leicht abgekühlt aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Die Glasur nach Packungsangabe schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

petraMamas Tipp Ich persönlich mag den Kuchen am liebsten mit Mandeln, aber auch gemahlene Hasel- oder Walnüsse passen gut zu den Bananen. Besonders hübsch sieht er aus, wenn ihr noch ein paar grob zerkleinerte Bananenchips auf die noch feuchte Glasur streut.