Apple-Crumble-Kuchen

Sie heißen Ananasrenette, Roter Jonathan oder Prinzessin Luise und sind … alte Apfelsorten. Heute breche ich mal eine Lanze für den Apfel – zum Valentinstag. Denn er ist das Lieblingsobst von uns Deutschen und auch eine meiner Lieblingszutaten in der Küche. Was wäre schließlich mein Apple-Crumble-Kuchen ohne Apfel!

Apple-Crumble-Kuchen

Bei diesem Kuchen ruhen »Apple« und »Crumble« auf einem Bett aus hellem Rührteig. Dieser Boden gibt dem ganzen Halt und macht den Kuchen wunderbar saftig.
Und übrigens: Für den Apple-Crumble-Kuchen müssen die Äpfel wahrlich nicht makellos frisch und knackig sein. Er schmeckt ebenso fein mit schon schrumpeligen oder angeditschten Äpfeln. Also ideal für die Verwertung von Resten in der Obstschale oder im Keller! Ihr braucht:

Für 12 Stücke
Für Streusel und Äpfel
75 g Mehl
75 g kernige Haferflocken
100 g kalte Butter
100 g Zucker
600 g Äpfel (etwa 600 g)
1 TL gemahlener Zimt
Für den Boden
75 g weiche Butter
75 g Zucker
1 EL Vanillezucker (am besten hausgemacht)
2 Eier
100 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Milch

Und sonst
Springform (26 cm ∅)
Butter und Semmelbrösel für die Form

Für die Streusel Mehl, Haferflocken, Butter in Flöckchen und Zucker in einer Schüssel zu groben Streuseln verkneten. Die Streusel bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel quer in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel mit dem Zimt mischen.

Den Backofen auf 175 °C (Ober- /Unterhitze) vorheizen, die Form mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Für den Boden. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unter die Eiermasse rühren.

Den Teig in die Form füllen. Die Äpfel darauf verteilen und die Streusel daraufstreuen. Den Kuchen im Ofen (Mitte) in etwa 30 Min. goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen, leicht abgekühlt aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mamas Tipp Je nach Saison könnt ihr auch andere Früchte auf den Kuchen legen. Probiert mal Beeren aus, Pfirsiche oder Nektarinen. Noch kurz zum Zucker: Ich verwende immer Rohrohrzucker, aber selbstverständlich könnt ihr den Kuchen auch mit normalem Haushaltszucker backen. Das überlasse ich euch.

Ich freue mich über deinen Kommentar